Wischen, mit weißen Rand / wipe with white border

Ihr braucht:

 

Habt ihr alles was ihr braucht, macht einen Abdruck. Dann legt ihr eure Stanze auf das Motiv. Damit das Papier nicht verrutscht, klebe ich immer die Stanze am Rand mit Tesa fest *ggg* Wichtig ist, wenn ihr euer Motiv ausgestanzt habt, dass ihr das Motiv in der Stanze liegen lasst.

Je nach Stanze kann man das Motiv schlecht in die Form rein legen, wenn es schon raus genommen wurde ;o) Ich fixiere die Rückseite nun auch mit Tesa, denn so kann man wischen, ohne das sich das Motiv verschiebt.

Nun geht´s zum Wischen.

 

Ich wische immer von außen nach innen und über die Stanze. So habt ihr nachher den tollen weißen Rand.

 

Wenn ihr fertig gewischt habt, dann einfach das Motiv lösen und fertig ist es:

 


Probiert es aus :o) Es ist ganz einfach und ich wünsche viel Spaß dabei.

 

*** *** ***


You need:
Do you have anything?! Then you stamp the image. Put the punch on the image and fixed it with tesa. It is important to lie the cut in the punch.

Because it isn´t easy to lie the cut back. Now you fixed the back side also with tesa. The image can´t be move.

Now you wipe.

I wipe from the outside on the punch in. So you get the white border.
Solve the image:

Try it out. It is very easy and have fun.

ATCs integrieren + WS

Diese Woche gibt´s bei NSS das Thema ATCs integrieren. Diese Art Karte habe ich bei den Splittis gefunden und habe mal einen eigenen deutschen WS dazu gemacht. Viel Spaß beim Nachbasteln und danke für´s Schauen.

 

Ihr braucht für diese Karte ein Cardstock mit den Maßen 30 x 15 cm.

 

Falzt den Cardstock bei 10 + 20 cm
Dann schneidet ihr, wie auf dem Bild, einmal bei 5,5 cm bis zur 2. Falz und bei 9 cm bis zur 1. Falz. Hier könnt ihr aber auch variieren. Das werden die „Abstände“ der einzelnen Fächer der Karte.

Dann schneidet ihr die beiden Stücke aus und habt eine Art Treppe.
Bitte dann knicken.
Jetzt könnt ihr eure Karte mit Papier bestücken. Laßt eurer Kreativität freien Lauf *ggg*

So, nun klebt ihr die beiden unteren Fächer zusammen. Immer am Rand kleben, damit ihr in den Fächern auch noch was hineinstecken könnt.
Nach dem Kleben könnt ihr eure Karte noch mit einem Kartenrohling matten. Dann habt ihr eine Klappkarte. Nun ist die Karte fertig. Nun könnt ihr ein Lesezeichen, ATC, … hineinstecken.

Schrumpf – WS

Hier möchte ich Euch zeigen, wie Ihr schrumpft *ggg*
Ihr benötigt:
Schrumpffolie
Motiv
wasserfestes Stemplekissen
Stifte
Schere
etwas zum Lochen
hitzebeständiges Gefäß
Heißluftföhn oder Backofen
Anhänger

Stempelt Euer Motiv auf die Folie. Am Besten auf der sehr glatten Seite.

Malt Euer Motiv auf der rauen Seite aus.


Entscheide Euch vor dem Schneiden wo Ihr das Loch haben möchtet und schneidet das Motiv aus. Wichtig ! das Loch vor dem Schrumpfen machen; nachher geht´s nicht mehr. Ebenfalls wichtig ist, dass Ihr die Ecken abrundet. Sonst könnten schwarfe Kanten entstehen. Nach dem Ausschneiden und Lochen, geht´s in die Küche *ggg* Legt das Motiv in ein hitzebeständiges Gefäß – bei mir *ggg* eine Lasangeform ;o)

Falls Ihr keinen Heißluftföhn habt, könnt Ihr die Form in den Backofen bei circa 130 Grad 2 – 3 Minuten geben.
Beim Föhn immer schön auf das Motiv halten – Achtung es „bewegt“ sich *lol*

Bei beiden Variationen zieht sich das Motiv zusammen – nicht erschrecken. Nachher geht die Folie wieder auseinander ;o)

Nach dem Schrumpfen nur noch die Öse von Anhänger durch Loch fädeln und fertig ist Euer Schrumpfanhänger.

Hier seht Ihr noch den Unterschied ;o)Noch eine kleine Anmerkung von mir. Ich habe hier mit meinen Aquarellstiften gemalt. Ich fand´s mit den Polycromos nicht so dolle. Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Schrumpfen.